Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

Wir wünschen Ihnen viel Freude auf unseren Seiten. 



Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger !

Die Kommunalwahl am11.09.2016 steht vor der Tür undwir als CDU gehen mit demMotto

"CDU – mit Mut indie Zukunft"

in diese Wahl.

Mut, um die positive Entwicklung unserer Heimatstadt Vechta weiterzuführen! 
Mut, zur Ausstattung unserer Schulen mit dem modernstenStandard. 
Mut, zur Optimierung der Kinderbetreuung in unserer Stadt.
Mut, zur Erhaltung unserer Schwimmbäder.
Mut, zur Unterstützung unserer Vereine.
Mut, zur Förderung der Elektromobilität.
Mut, damit unsere Stadt auch weiterhin lebenswert und sicher bleibt!

All das hat die CDU in denletzten Jahrzehnten mit großem Erfolg geleistet und wird es auch in Zukunft leisten. Wir stehen für einen gesunden städtischen Finanzhaushalt, für fortschrittliche Ideen undfür eine sichere Bewältigungder kommunalen Aufgaben.

Darum am 11.09.2016: Alle drei Stimmen für die CDU!

Ihr Thomas Frilling
CDU-Stadtverbandsvorsitzender

E-Mail: info@cdu-stadtvechta.de



Artikelbild
25.05.2016

Lesen Sie jetzt unsere neue Stadtpost online!

Die CDU Vechta freut sich, Sie regelmäig mit der Stadtpost über die Politik in unserer Stadt informieren zu können.
Sie haben keine Stadtpost auf postalischen Wege erhalten? Dann können Sie die Mai-Ausgabe hier online lesen. Klicken Sie einfach auf den Link. Viel Spaß dabei!


24.05.2016

CDU-Frauen unterstützen Flüchtlinge

Die Frauen Union im CDU-Stadtverband unterstützt die Sprachförderung in den Vechtaer Flüchtlingsheimen und konnte sich jetzt beim Besuch im Flüchtlingsheim an der Oldenburger Straße von der motivierten Arbeit der Lehrenden und Lernenden .überzeugen. Zusammen mit Berna Hillmann, der ehemaligen Rektorin der Ludgerusschule, nahm der Vorstand unter Vorsitz von Dorith Tumbrägel und der Ehrenvorsitzenden Agnes Siemer an einer Deutschstunde im Flüchtlingsheim an der Oldenburger Straße teil.


24.05.2016 | CDU Landtagsfraktion Hannover

Thümler: CDU verabschiedet „Bramscher Erklärung“: Niedersachsen darf nicht zum Absteigerland werden – Landesregierung muss Kurswechsel in der Wirtschaftspolitik einleiten

Die CDU-Landtagsfraktion fordert von der rot-grünen Landesregierung umgehende Kurskorrekturen in der niedersächsischen Wirtschaftspolitik. „Die Prognosen hinsichtlich des wirtschaftlichen Wachstums in Niedersachsen für das Jahr 2016 bereiten uns große Sorge“, sagt CDU-Fraktionschef Björn Thümler. So rechnet die Nord LB mit einem Wachstum von gerade einmal 1,6 Prozent. Damit läge Niedersachsen – wie schon in den Jahren 2013 und 2014 – unter dem Bundesdurchschnitt. „Die Landesregierung darf die Warnsignale nicht länger ignorieren. Das einstige Aufsteigerland Niedersachsen darf nicht zum Absteigerland werden“, fordert Thümler.